Kirchengemeinden in Heilbronn starten Gottesdienste

Kirchengemeinden in Heilbronn starten Gottesdienste, jedoch ist wegen der Corona-Pandemie eine Anmeldung erforderlich. (Foto: Carsten Wriedt)
Heilbronn: Katholische Deutschordensmünster St. Peter und Paul | In der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind wieder gemeinsame Gottesdienste möglich. Die Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten können je nach Situation vor Ort entscheiden, welche und wie viele Gottesdienste gefeiert werden. Die drei leitenden Pfarrer der elf katholischen Kirchengemeinden im Stadtkreis Heilbronn haben beschlossen, mit den Gottesdiensten ab Montag, 18. Mai, zu beginnen. An Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, 21. Mai, wird die neue Sonntagsgottesdienstordnung in den Heilbronner Kirchen erstmals zum Einsatz kommen, erklärt Dekan Roland Rossnagel. Wegen der Corona-Pandemie werden die Gottesdienste jedoch nur mit einer begrenzten Zahl von angemeldeten Mitfeiernden stattfinden können, jeweils abhängig vom Kirchenraum. Daher ist ein vorherige Anmeldung im jeweiligen Pfarramt nötig.

Die Gottesdienstzeiten im Deutschordensmünster bleiben wie bisher: sonntags 8.30 Uhr, 11.15 Uhr, 19.00 Uhr; montags und mittwochs 12.10 Uhr, freitags 18.30 Uhr. Maiandachten sind freitags und sonntags um 18.00 Uhr. Rosenkranz mittwochs um 11.30 Uhr. Anmeldung unter Tel. 741-2000.

In der Gemeinde St. Augustinus gibt es dienstags 8.30 Uhr, mittwochs und freitags 18.30 Uhr und sonntags, sowie an Feiertagen um 9.00 und 10.30 Uhr Wort-Gottes-Feiern. Anmeldung unter Tel. 741-3000.

In der Gemeinde St. Martinus finden dienstags, donnerstags und samstags um 18.30 Uhr, sonntags sowie an Feiertagen um 10.30 Uhr Wort-Gottes-Feier statt. Die Anmeldung ist jeweils bis zum Vortag des Gottesdienstes um 12.00 Uhr über Mail oder telefonisch unter Tel. 741-4000 möglich.

In der Gemeinde Hl. Kreuz finden dienstags um 8.45 Uhr und samstags um 17.15 Uhr Rosenkranzandachten und dienstags um 9.30 Uhr und samstags um 18.00 Uhr Eucharistiefeiern statt. Festgottesdienste zu Christi Himmelfahrt und am Pfingstsonntag jeweils um 8.00 Uhr und 9.15 Uhr. Anmeldung unter Tel. 0159-0651-2597.

In der Gemeinde St. Kilian finden mittwochs um 8.30 Uhr Rosenkranzandachten, mittwochs um 9.00 Uhr und sonntags sowie an Christi Himmelfahrt um 10.30 Uhr Eucharistiefeiern statt. Festgottesdienst am Pfingstsonntag ist um 9.00 Uhr. Anmeldung unter Tel. 0159-0651-2597.

In der Gemeinde St. Alban finden an Christi Himmelfahrt um 10.30 Uhr eine Eucharistiefeier statt, sowie am Samstag 23. Mai um 18.00 Uhr. Am Donnerstag 28. Mai um 8.30 Uhr Rosenkranz und um 9.00 Uhr Eucharistiefeier. Festgottesdienst am Pfingstsonntag ist um 9.00 Uhr. Anmeldung unter Tel. 741-6001.

In der Gemeinde St. Cornelius und Cyprian findet dienstags um 17.30 Uhr Rosenkranzandacht und anschließend um 18.00 Uhr Eucharistiefeier statt, an Christi Himmelfahrt um 10.30 Uhr, am Sonntag 24. Mai um 9.00 Uhr, am Pfingstsonntag um 10.30 Uhr und am Donnerstag 29. Mai 18.30 Uhr. Anmeldung unter Tel. 741-6201.

In der Gemeinde St. Michael findet mittwochs um 17.30 Uhr Rosenkranzgebet und anschließend um 18.00 Uhr Eucharistiefeier statt, am Sonntag 24. Mai gibt es um 10.30 Uhr eine Wort-Gottes-Feier und um 18.00 Uhr Maiandacht. Pfingstsonntag um 9.00 Uhr und am Pfingstmontag 10.30 Uhr. Anmeldung unter Tel. 741-6302.

Weitere Gottesdienstzeiten in den anderen Kirchen oder in anderen Sprachen entnehmen Sie bitte dem Kirchenblatt oder erfragen Sie in den Pfarrbüros.

Um die Gesundheit der Gottesdienstbesucher zu schützen, gilt ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern nach allen Seiten. Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche ist dieser Abstand einzuhalten. Die Sitzplätze sind gekennzeichnet. Stehplätze gibt es nicht. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht an den Gottesdiensten teilnehmen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Gottesdienstbesucher wird empfohlen. Gemeindegesang ist nicht möglich. Der Einlass und die Einhaltung der Regeln in den Kirchen werden durch Ordner kontrolliert.

„Wir können uns alle noch nicht vorstellen, welche Atmosphäre im Gottesdienst herrscht, wenn er nur mit wenigen Gläubigen im großen Abstand und ohne Gesang gefeiert werden kann. Aber ungewöhnliche Ereignisse erfordern eben auch ungewöhnliche Maßnahmen“, sagt Rossnagel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.