Kirchweihfest der Gartenfreunde Kirchhausen

das Küchenteam arbeitet vergnügt
Ein ganz großer Dank geht an unsere Gäste, die so zahlreich den Weg hinaus in die Gartenanlage im Höllweg gefunden haben. Schon vor 12 Uhr platzte das Vereinsheim aus allen Nähten, sodass alle 100 Plätze komplett belegt waren. Ein sonniger Herbsttag tat ein Übriges, und so konnte sogar zusätzlich im Grünen bewirtet werden und viele ließen sich  das Essen munden bei herrlichem Sonnenschein. Wie es die Kirchhausener Tradition will, bot die Küche Feines vom Wild: Rehbraten, Rehgulasch, Feldhasenkeule mit Spätzle und Salat, aber auch Schnitzel mit Kartoffelsalat oder ein großer Salatteller waren gefragt. Nach dem Essen lohnte ein Spaziergang durch die Anlage, wo herbstlich gefärbtes Laub bezaubern konnte. Dann ließen es sich die Gäste bei Kaffee, selbst gebackenen Torten und Kuchen gut gehen. Die Frauengruppe hatte dafür gesorgt. Viele fleißige Hände waren im Vorfeld aktiv: der Einkauf lag in den Händen von Monika Heermann und Thomas Thys, die Finanzen hatte Andi Ruch im Blick. Dank geht an alle, die mitgeholfen haben: das nimmermüde Küchenteam, die Jungs vom Ausschank, die Helferinnen an der Kasse und die fleißigen Bedienungen. Auf den 1. Vorsitzenden Jürgen Heermann und seinen Vize Thomas Pius war stets Verlass. Die Gartenfreunde freuen sich schon jetzt auf ihr Kirchweihfest 2020.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.