Kochen gegen Heimweh

In der VAB-O-Klasse des Kolping-Bildungszentrums befinden sich minderjährige junge Männer aus Afghanistan, Syrien, Iran, Senegal, Gambia, Polen und Bulgarien.
„Bei uns zuhause kochen nur die Mütter und Frauen..“, Malang aus dem Senegal brachte es auf den Punkt – die anderen Jungs nickten zustimmend. Männer in der Küche sieht man zum Arbeiten in den Herkunftsländern eher selten.
Die begleitenden Lehrkräfte Nadine König und Diethelm Wonner stellen jedes Jahr in ihrem Fach Berufliche Kompetenz, ein außerschulisches Projekt auf die Beine – dieses Jahr sollte es ein Kochbuch mit landestypischen Gerichten werden.
Große Unterstützung fand die Schule bei der Firma Unilever, in deren Versuchsküche eine Woche lang gekocht werden durfte.

Die 13 jungen Männer waren am Ende der Woche begeistert vom gemeinsamen Kochen, unterschiedliche Nationalitäten und Glaubensrichtungen waren unwichtig, neue Freundschaften sind dabei entstanden.
Das Kochbuch bietet auf 24 Seiten exotische, aber leicht nachkochbare Rezepte. Wer Interesse an dem Kochbuch hat, kann sich ab 1.August gegen eine Spende ein Exemplar im Sekretariat des Kolping-Bildungszentrums in der Bahnhofstr.8 abholen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.