Kooperation der FUS mit der „Amicale“, dem französischen Freundschaftsverein in Heilbronn

SchülerInnen der Stufe 7, Konrektor Heiko Kramer, Stellvertretende Vorsitzende Isabelle Gentil-Kreienkamp, Vereinsvorsitzende Nicole Knaisch und Nicolas Gruchet von der Amicale, Fachschaftsvorsitzender Daniel Preissler. Foto: T. Motz

Die Fritz-Ulrich-Schule ist stolz auf eine neue Kooperation: Mit Beginn des Schuljahres 2021/22 wird die FUS Angebote der „Amicale des Français de Heilbronn e.V.“ nutzen.

Konrektor Heiko Kramer und Fachschaftsleiter Daniel Preissler konnten am 08.07.21 die Vereinsvorsitzende Nicole Knaisch, ihre Stellvertreterin Isabelle Gentil-Kreienkamp und Nicolas Gruchet im Französisch-Raum der Stufe 7 begrüßen und die Kooperation besiegeln. Auch Anaïs, Nils und Paul (alle 7.2) sowie Jora (7.3) stellten sich kurz vor und hießen die französischen Gäste willkommen.
In angenehmer Atmosphäre wurde über die Gemeinschaftsschule im allgemeinen, über Französisch-Unterricht und über die Wichtigkeit persönlicher Erfahrungen beim Erlernen von Fremdsprachen gesprochen. Auch die SchülerInnen kamen dabei zu Wort.

Mitglieder der Amicale werden Frankreich in die Schule und in den Alltag der SchülerInnen der FUS tragen. Bei gemeinsamen Aktionen kommen die Jugendlichen spielerisch und aufgabenbezogen mit der Fremdsprache in Kontakt. Bei Vorträgen der Amicale erfahren sie zudem Wissenswertes und Merk-Würdiges über das Nachbarland. Zum Ende der Stufe 10 bekommt der oder die Jahrgangsbeste im Fach Französisch von der Amicale einen Preis überreicht.
FUS und Amicale freuen sich auf das gemeinsame Brückenbauen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.