Kultur im Klinikum: Konzert mit den Friends of Dixiland

Die Gruppe „Friends of Dixiland“ pflegt die swingende Musik ihrer Jugendzeit, den traditionellen Dixilandjazz.
Der Auftritt der Gruppe „Freunde des Dixiland“ war wiederum ein großer Erfolg bei der Reihe Kultur im Klinikum.

Die Gruppe musikalisch aktiver Senioren ist vor allem von ihren Auftritten im Heilbronner Mehrgenerationenhaus bekannt und pflegt die swingende Musik ihrer Jugendzeit, den traditionellen Dixilandjazz. Mit Spaß und charmanter Leichtigkeit boten sie bekannte und eingängige Titel. Werner Philipp führte mit unterhaltsamer Fröhlichkeit durch das Programm.

Bei jedem der Musiker waren bei gekonnten Soloeinlagen die Spielfreude und der Spaß an der Musik zu spüren, die mit viel Szenenapplaus belohnt wurde.

Beim Ausflug in den Tonfilm der 30er Jahre wurde auch immer wieder der Bezug zum Auftrittsort Krankenhaus hergestellt mit Titeln wie „Doktor Jazz“ und „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ und auch frei nach Zahra Leander „Kann denn Rotwein Sünde sein“.
Die swingenden Vollblutmusiker verabschiedeten sich mit dem Titel von Paul Abraham „Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände“.

Das Publikum bedankte sich für diesen besonderen Abend mit tosendem Applaus und forderte eine Zugabe. Diese kam prompt und es wurde kräftig mitgeklatscht und gewippt bei beim Titel „Down by the Riverside“ mit einem Bezug zum Neckar und zur BUGA.
/kö
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.