Kultur im Klinikum: Stummfilmkomödie "Dr. Jack" (USA 1922) mit Livemusik von Andreas Benz

Das Poster der Stummfilmkomödie "Dr. Jack" (USA 1922) (Foto: Andreas Benz)
Unter diesem Titel stand die 1.Veranstaltung im zweiten Halbjahresprogramm von Kultur im Klinikum.
Erzählt wird die Geschichte zweier Menschen, die am Schluss zueinander finden.
Eine kränkliche junge Dame aus gutem Hause wird vom Vater und Hausarzt von jeglicher Aufregung ferngehalten und ans Bett gefesselt.
Der gutgelaunte Landarzt Dr. Jack, der durch seine besondere Therapie „Hilfe zur Selbsthilfe“ zum örtlichen Liebling geworden ist und für jedes Wehwehchen Abhilfe weiß, trifft auf das kranke Mädchen, entlarvt den Hausarzt als Scharlatan und verordnet ihr eine „Aufregungs-Kur“, die sie so richtig aufblühen und das Elternhaus im Chaos versinken lässt.
Der Stummfilmklassiker aus dem Jahre 1922 mit der Filmmusik von Robert Israel wurde von Andreas Benz am Klavier eindrucksvoll präsentiert.
Herr Benz dürfte den meisten Zuhörern bekannt sein als Musiklehrer am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium oder als Kirchenmusiker an der Heilbronner Kilianskirche, der auch in verschiedenen Orchesterformationen zu hören ist.
Die begeisterte Zuhörerschaft der gut besuchten Veranstaltung dankte mit einem herzlichen Applaus für die musikalische Umrahmung und für einen besonderen Abend.
/kö
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.