Löwenpfade Wander-FIT-tauglich kombiniert

Der letzte Anstieg am Burren und alle so gut gelaunt. Wieder eine von vielen abwechslungsreichen Strecken unterwegs
Am Sonntag hatte Gabriele in Zusammenarbeit mit Hans-Peter die Leitung für die WanderFIT Gruppe übernommen. Die beiden haben die Löwenpfade sehr geschickt gestreift und kombiniert, sodass die Wandergruppe des DAV Bietigheim voll auf ihre Kosten kam. Die Sportlichen freuten sich an steilen Aufstiegen, die Botaniker an der Fauna, wie sie nur hier auf der Alb vorkommt. Insgesamt wurden beinahe 18 km und ca. 600 Höhenmeter bewältigt.
Eine große Gruppe mit 27 Wanderern hatte sich zusammengefunden um ab Grünenberg, oberhalb von Gingen a.d.Fils, zu starten. Über den Hauptwanderweg 1 (HW1) der Schwäbischen Alb führte der knackige erste Aufstieg am Wasserberg vorbei, hinauf zum Haarberg. Eine kleine Rast und die erste Aussicht wurden genossen. Dann auf halber Höhe um den Weigoldsberg mit tollem Blick nach Reichenbach im Täle. Und schon war auf der abwechslungsreichen Strecke Hausen, ein Stadtteil von Bad Überkingen, erreicht. Winz, der Geologe, erklärte die Entstehung der Felsen und dann ging es in Serpentinen hinauf zum Hausener Fels. Ein sehr schöner Rastplatz mit einer atemberaubenden Sicht belohnte für die Anstrengung. Zurück ging es über den Kuchberg, vorbei am Tennenberg und über den Burren. Nun freuten sich alle über die Einkehr ins Café.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.