Malen zur Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung mit und nach Krebs

Fünf unserer Teilnehmerinnen der Selbsthilfegruppe haben am Schnupperkurs "Malen zur Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung mit und nach Krebs" im Oktober und November in Heilbronn bei einer Maltherapeutin teilgenommen. Beim M

alen mit den Händen fanden wir Zugang zu den schöpferischen Kräften in uns.
Im bewertungsfreien und geschützten Raum der Mal-Begleitung durften Gefühle da sein und ihren Ausdruck finden. Das Malen stärkt das seelische Gleichgewicht und hilft dabei, wieder mehr Lebensmut zu finden und neue Ideen zu entwickeln.
Bei Einhaltung aller Coronabedingungen konnten wir nach 3 Nachmittagen befreit und glücklich unsere Bilder mit nach Hause nehmen.
Das Echo aller Beteiligten war sehr positiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.