Markenrelaunch und wie wir ihn sehen

Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Unter diesem Motto stand die erste Werkschau der Mediengestalter an der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS). Am Mittwoch, 7. März, präsentierten 29 Mediengestalter im 3. Ausbildungsjahr ihre Ergebnisse einer Projektarbeit und überzeugten Lehrer, Eltern und Ausbilder von ihrem Können.
Ziel der Arbeit war es, verschiedene Marken neu zu interpretieren und in Szene zu setzen. Von der Entwicklung eines Logos, bis hin zu ganzen Messeständen realisierten die Auszubildenden verschiedene Marketingmaßnahmen und setzten sie in der Aula des Technischen Schulzentrums in Szene.
„Unsere Schüler haben selbst uns mit ihrem Einsatz und Ideenreichtum überrascht!“, zeigte sich Udo Auras beeindruckt, der zusammen mit seinem Kollegen Jan Gremminger die Projektarbeit begleitet hat. Diese ist Teil des fächerübergreifenden Unterrichts im letzten Lehrjahr an der JJWS – verknüpft werden Projektkompetenz, berufsfachliche Kompetenz und berufsbezogenes Englisch.
Ausbilder und Eltern zeigten sich beeindruckt von den Arbeiten der Schüler, die mit Begeisterung Rede und Antwort standen. „Die gute Resonanz bestärkt uns darin, die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder zu organisieren.“ so sie Bilanz der Lehrer – ein neue Tradition an der JJWS?
Informationen zur Ausbildung unter www.widmannschule.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.