Musik an der Krippe

Alexander Wörner, Sven Hellinghausen, Elke Wörner, Engel Katharina Arlt, Dieter Bopp (v. l.)
Ein ganz besonders außergewöhnliches Konzert spielte die Alphorngruppe Rotbachtal am Sonntag 05.01.2020 in der Kirche St. Suitbert in Rheinbrohl. Die Rheinbrohler Krippe hat eine über hundertjährige Tradition. Gilt sie doch als schönste Wurzelholzkrippe Deutschlands. Ca. 35 Raummeter Naturwurzel, 120 -150 lebende Pflanzen, ca. 4 m² Grünschnitt u. 5 m² Moosfläche sind zu einem einmaligen Kunstwerk zusammengefügt. Dieses ganz besondere Kunstwerk wird in ca. 1200 Arbeitsstunden aufgebaut und ist bis zum 02.02. zu besichtigen. „Es begab sich aber in der Zeit, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde……..“ Da machten sich auch die Musiker der Alphorngruppe Rotbachtal mit ihren Hirteninstrumenten Alphorn, Oboe und Orgel auf den Weg zur Krippe. Der majestätische Weihnachtsbaum, mit Strohsternen behangen, dominiert den Altarraum. Ihm zu Füßen die Krippe, dazu die Musiker mit ihren himmlischen Instrumenten, die mit ihrer festlichen Musik die Zuhörer tief im Herzen berührte. Der mächtige Alphornklang mischte sich auf faszinierende Weise mit Orgel und Oboe. Für die zahlreichen Besucher in der voll besetzten Kirche war es ein einmaliges Erlebnis. Stehende Ovationen waren der Dank an die Musiker und Krippenbauer.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.