Musikalisches Feiern beim Philharmonischen Chor

Über hundert Teilnehmer begrüßte Vereinschefin Dr. Claudia Happel im festlich geschmückten Saal, darunter auch ein neues Ehrenmitglied: Günther Köhler. Bei der Weihnachtsfeier ist es Tradition, dass Chormitglieder das Programm gestalten. Es traten die „Juphis“ begleitet von Chorleiter Ulrich Walddörfer mit selten gehörten Weihnachtsliedern auf. Die Sopranistinnen Katja Liebenow und Sandra Ostermann verzauberten mit dem Blumenduett aus „Lakmé“. Cornelia Paukert beeindruckte u. a. mit einem Hugo Wolf Lied und Wolfgang Kärcher, Andrea Keppler und Kurt Hammer erfreuten das Publikum mit Beiträgen aus der Zauberflöte. Ein Höhepunkt war der Vortrag von Chorkorrepetitor Hiro Fuchiwaki und seiner Frau Junko. Humor und Satire kamen bei der Weihnachtsfeier auch nicht zu kurz. So brachte das Ehepaar Forschner eine musikalische Kritik am Weihnachtstrubel an und Waltraud Langer unternahm eine Reimreise zu Mozart. Besonders gespannt wartete man auf die bekannt ausgefeilte Kabaretteinlage von Christian Holl und wurde mit einer gepfefferten Rede belohnt. Eine Bossa-Nova-Einlage mit Renate Forschner am Klavier und gemeinsam gesungene Weihnachtslieder rundeten das Programm ab. Die Spende des Abends geht an eine soziale Einrichtung in Ellwangen und an das Mehrgenerationenhaus in Heilbronn. wml
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.