Neckarsteig à la Wandern mit d’r Gaby un em Erich – halbe dritte Etappe nach Hirschhorn

Die Bewohner der Altstadt geben sich große Mühe ihre Häuser zu schmücken und die Wanderer zu unterhalten.
Im Juni war die Gruppe Wandern mit d'r Gaby un em Erich ab Hirschhorn nach Eberbach gewandert. Keiner wollte sich damals Hirschhorn und das Schloss anschauen. Denn der Neckarsteig ist als Teil des Neckarwegs ein „Steig“, das heißt, ein enger Weg über Anhöhen. Sportliche Wanderer gehen zwar auch mal zwei Etappen am Tag, aber diese Gruppe möchte trotz flotten Tempos die Strecke genießen und sie sind ebenfalls an der Kultur und Geschichte interessiert.
An diesem heißen Sonntag starteten sie bereits um 7 Uhr in Heilbronn, um die Bahn von Hirschhorn nach Neckarhausen zu erwischen. Dann erfolgte ein circa fünf Kilometer langer Anstieg hinauf zum Steig. Diesem folgten die Wanderer aber nur zum Teil, denn hinunter nach Hirschhorn war auf dem offiziellen Weg wenig geboten. Auf der Umgehungsstrecke erreichten sie mehrere Hütten, einen Aussichtspunkt und ein Kleindenkmal. So kam mehr Abwechslung in die Tour. Wieder auf dem Neckarsteig zurück, führte dieser bald durch einen Hohlweg nach Hirschhorn runter. Die Gruppe ging auf dem Steig durch den Ort, um auf der anderen Seite zur Burg hinauf zu gelangen. Sie  nahmen sich viel Zeit für die Schlossanlage und die Altstadt und waren trotzdem bereits vor der großen Hitze um 14 Uhr wieder zurück in Heilbronn. Die erste Hälfte der dritten Etappe soll schon am nächsten Wochenende gewandert werden.
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.