Neues vom Heilbronner Waldrand - Zibärtle im Obstgarten

Fröhlich strahlende Wandersleut'
Heilbronn: Botanischer Obstgarten | Am vergangenen Mittwoch gab es bei regnerischem Wetter eine "Asphalttour" in der urbanen Umgebung zwischen Trappensee, Pfühlpark und Wartberg.
Damit die Wengerter mit modernen Maschinen gut arbeiten können sind inzwischen fast alle Weinberge von asphaltierten Wegen durchzogen. Anders wäre es wohl heute kaum mehr möglich effizient Wein anzubauen und die Trauben zu lesen.
Das Wandererherz schlägt zwar für naturnahe Pfade, die sich viel bequemer anfühlen, aber wenn das Wetter so ist, wie letzte Woche, dann bieten sich solche Touren an.
Die Wanderer selbst strahlen ja genug. 
Es wurde ein Speierling entdeckt, der in diesem Jahr sehr viele Früchte hatte.
Im Obstgarten interessierte man sich für die Zibarte, eine Pflaumenart, aus der Zibartenbrand hergestellt wird, der im Schwarzwald als Zibärtle bekannt ist. Wieder was gelernt.
In einem Vorgarten konnte man im November die Kirschblüte bewundern, im andern wunderte man sich über den grellen Karl.
Noch kurz am Pfühlbrunnen und am Rosengarten vorbei und schon war die Regenrunde geschlossen.
1
2
2
3
2 2
1
10
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
7.166
Michael Harmsen aus Weinsberg | 22.11.2021 | 17:11  
5.786
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 22.11.2021 | 19:29  
2.920
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 22.11.2021 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.