Orchideen-Montag mit Aussichten auf Bauland und Odenwald

Für den Fliegen-Ragwurz war es genau die richtige Zeit. Davon haben wir einige gefunden. Eine einzige Spinnen-Ragwurz war dagegen schon fast verblüht.
Am Sonntag nach der Neckarsteig-Etappe waren d' Gaby un de Erich auf dem Naturparkmarkt in Aglasterhausen. Dort am Stand des Naturparks Neckartal - Odenwald fanden sie ein Prospekt über die Orchideen im Naturpark. Bis auf den Ausflugstipp Nummer 3 waren ihnen alle schon bekannt und so vervollständigten die beiden ihre Orchideensammlung durch eine kurze Wanderung zu dem Standort.
Diese ergänzten sie dann durch den Kalkofen-Wanderweg Elztal. Er ist gut ausgeschildert, aber durch die vielen Streckenabschnitte entlang der für den Autoverkehr freigegebenen "Presswurst-Sträßchen" wenig attraktiv. Die Geschichte des Kalkbrennens ist auf den jeweiligen Tafeln erklärt und wurde in Dallau bis etwa 1930 betrieben. Die Höhepunkte sind zwei Kalköfen, wobei der bei Neckarburken die schönere Aussicht bietet. Dort sind auch ein Römerkastell und das Römermuseum direkt an der Straße und mit wenigen Schritten zu erreichen. Insofern könnte sich die Tour für Familien und Senioren eignen, wenn eben die Fahrzeuge nicht wären. Da muss man auf Kinder gut aufpassen und so macht es keinen Spaß. Außerdem könnte es an heißen Tagen mühsam werden, denn die Strecke von 5,8 km führt überwiegend über Felder. 
1 1
1
2
1
1
1
1 2
1
1
1
1
2
1
5
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
7
Robert Wieland aus Bönnigheim | 30.05.2019 | 00:56  
7
Bettina Feuchtler aus Neuenstein | 14.06.2019 | 00:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.