Panoramawege

Auf Panoramawege freuten sich die Senioren des Deutschen Alpenvereins, denn die hatten Brigitte u. Erich Emmer versprochen. Doch nach dem Start am Trappensee war zunächst ein steiler Aufstieg zu bewältigen. Es ging durch die Weinberge hinauf zum Parkplatz am Steinbruch. Alle kamen heil an und es gab die wohlverdiente Schnaufpause am dortigen Grillplatz. Dann kam der "Keuperweg" und er zeigte das erste versprochene Panorama über HN und die angrenzende Umgebung. Bei angenehmer Temperatur u. gemächlichem Tempo wurde der Ausichtspavillon am Galgenberg erreicht. Nach einer längeren Pause, wurde die Wanderung über den "Paradiesweg" im schattigen Wald fortgesetzt. Die Wanderer kamen am Albvereinshaus vorbei und dann zum zweiten Panoramaweg. Hier bot sich ein weiter Blick über Weinsberg bis hinüber zur " Weibertreu". Dann war der Ortsrand erreicht. Der Weg führte nun in Serpentinen talwärts zum Ziegeleipark. Dieser wurde zügig durchquert und am Bahnhof vorbei war es nur ein kurzes Stück bis zum Abschlusslokal. Es wurden gesellige Stunden. Sie endeten mit der S4-Fahrt nach HN. Und zum Abschied die Aufforderung: "Bis zum Stammtisch nächsten Mittwoch!"                                                                                                                    EM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.