„Patenaktion Pluspunkt“ macht Spende an „kleine Helden“ möglich

Unter dem Motto „Wir tun was für andere“ fand auch im Schuljahr 2019/2020 die „Patenaktion Pluspunkt“ statt, an der sich sowohl die Bewohner*innen des Erzbischöflichen Kinder- und Jugendheims St. Kilian, als auch die Schüler*innen der Nardini-Schule in Walldürn beteiligt haben.
Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen hatten sich eine Pat*in für die „Pluswoche“ gesucht, die für die gesammelten Pluspunkte des „Patenkindes“ einen gewissen Geldbetrag bezahlt hat. Pluspunkte konnte man für die Einhaltung von Regeln, Erledigen der Hausaufgaben und für positives Verhalten in der Klassengemeinschaft sammeln.
Zum Ende des Schuljahres wurde dann vom Rat der Weisen eine soziale Organisation ausgewählt, die sich für Kinder einsetzt. Gemeinsam entschieden sich die Beteiligten für die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“. „Diese Aktion ist ein Gewinn für alle – für die Schülerinnen und Schüler, pädagogischen Fachkräfte in den Wohngruppen, Lehrerinnen und Lehrer und insbesondere auch für die „kleinen Helden“!“, erklärte Jürgen Rieger bei der Spendenübergabe in Begleitung von Ratsmitglied Nathan, der ergänzte: „Die Schülerinnen und Schüler haben sich richtig angestrengt, damit wir einen tollen Betrag spenden können – jetzt sind es 200 Euro geworden.“ „Vielen Dank für Euer tolles Engagement und die schöne Spende. Unsere „kleinen Helden“ freuen sich über Eure Hilfe!“, bedankte sich Stiftungsmitarbeiterin Kathrin Heller.

Foto von links: Nathan, Jürgen Rieger und Kathrin Heller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.