Projekttage "Hacker Attack" mit der Landeszentrale für politische Bildung BW

Die Schüler*innen suchen die richtigen Verbindungen, um zur Lösung des Hackerangriffs zu kommen.
Eine Woche lang waren die Mitarbeiterinnen Clarissa Schnitzer und Alisa Ambro von der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg, auf Einladung der Kollegin Verena Maier, an unserer Schule. Im Angebot hatten Sie das Projekt: “Hacker Attack“. Jeweils eine Klasse konnte sich einen ganzen Tag lang mit den Fragestellungen zu Datensicherheit, Instrumentalisierung von Informationen, Verhalten in sozialen Medien, Fake News, Shitsorm und vielem mehr beschäftigen. Im Verlauf des Projektes konnte im Escape Room ein Spiel, bei dem eine Gruppe von Spieler*innen innerhalb einer festgelegten Zeit ein Rätsel lösen muss, gespielt werden. Hinweise zur Lösung der Aufgaben waren überall im Raum versteckt und mussten von den Spieler*innen gefunden und kombiniert werden. Schüler*innen der Klasse SG 11/2 äußerten sich zum Projekttag sehr angetan. Es war spannend über die gegebenen Hinweise den Hacker Angriff zu enttarnen. Außerdem wurde den Schüler*innen nochmals deutlich, wie wichtig es ist zu überprüfen an wen und wie man seine eigenen Daten weitergibt. Die eigene Mediennutzung wurde in vielfältiger Form überprüft. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.