Rund um die Ravensburg

„Rund um die Ravensburg“ lautete das Motto der Wanderung des Schwäbischen Albvereins Heilbronn und führte von Sulzfeld über Kürnbach und Mühlbach hoch zur Burg und wieder hinunter nach Sulzfeld.
Am ersten Frühlingstag des Jahres fuhren die Wanderfreunde des Schwäb. Albvereins Heilbronn mit der Stadtbahn nach Sulzfeld. Regina Beul führte die Gruppe zunächst durch den alten Ortskern, vorbei an der Kirche des 19. Jahrhunderts an den Kohlbach. Entlang des Bachs ging es aus dem Ort bis zum Wanderweg nach Kürnbach. Nach einer sanften Steigung durch die Weinberge bot sich auf der Höhe ein schöner Blick auf den Ort. Danach verlief der Weg steil bergab und anschließend durch das historische Weindorf, bekannt als Schwarzriesling-Dorf im Kraichgauer Hügelland. Vorbei an schönen Fachwerkhäusern, dem alten Rathaus und der Hessenkelter war auch schon der Mühlsee erreicht. Nun ging es steil durch den Hessenwald auf die Ochsenburger Höhe, teilweise entlang der Eppinger Linien, einer ehemals befestigten Verteidigungsanlage aus der Zeit des Pfälzischen Erbfolgekrieges. Nach der auf der Anhöhe eingelegten Vesperpause ging es weiter in Richtung Mühlbach und bald war das eigentliche Ziel der Wanderung, die Ravensburg, in Sicht. Nach einem kurzen letzten Anstieg konnten die Teilnehmer vom Burginnenhof aus den Blick ins Land genießen, bevor es nur noch abwärts ging. Dann war wieder Sulzfeld erreicht und nach der Schlusseinkehr brachte die Stadtbahn zufriedene Wanderer nach Heilbronn zurück. Hü
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.