Rundwanderung um Eschenau

Mitglieder des Kneipp-Vereins Heilbronn auf ihrer Rundwanderung rund um Eschenau
Die Wanderung fand unter der Leitung von Anke Pohl Sprenger mit 21 Kneipp Wandersleuten bei Sonne mit Wolken um 21 ° C statt. Nachdem das Motto des Tages "die schönsten Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst," bekannt war, konnte es auch beherzigt werden. Selbst die "Rennmäuse" haben diesen Wink beherzigt und fanden Blutweiderich und echten Baldrian im Wald. Hundskamille und Luzerne entdeckten sie in den Getreidefeldern. Über Pfade mit mehreren Matschstellen konnte man den inzwischen ergrünten Breitenauer See und den Jüdischen Friedhof auf der gegenüberliegenden Seite ausmachen. Der Waldlehrpfad und ein Abschnitt des Weinlehrpfades wurde begangen um sich die leckere Vesperpause an der Beerlesspitzhütte zu gönnen. Zum Schluss nahm eine Wanderin , ganz in Kneippschem Sinne, ein Matschbad. Wieder in Eschenau angekommen, konnten die mit botanischem Wissen reich beschenkten Kneippianer 10 Minuten später mit der S4 nach Heilbronn zurück fahren. Die einhellige Meinung lautete: Es war ein herrlicher Tag mit einer Wanderführerin die so richtig weiß wo es lang geht. A.P.S
0
1 Kommentar
115
Isabelle Rothley aus Heilbronn | 12.07.2021 | 19:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.