Schneetreiben auf den Höhen über St. Bernhardt

Impression vom Weihnachtsmarkt. (Foto: Winz Schröter)

Eine super Idee hatte Elke Schröter von der Wander-FIT Gruppe aus Bietigheim-Bissingen. Mit der Einladung kamen schöne Bilder von der Vorwanderung. Es sollten 15,5 km auf dem Esslinger Höhenweg mit herrlichen Aussichten auf die Stadtteile Esslingens, die Fildern und bei gutem Wetter auch auf die Schwäbische Alb erwandert werden. Danach war der Jahresausklang auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt geplant. 

14 Wanderer der Ortsgruppe vom Ludwigsburger DAV trafen sich pünktlich am Bahnhof in Oberesslingen. Der offizielle Höhenweg beginnt an der Gaststätte Froschkönig und führt dann zuerst Richtung Jägerhaus. Kaum hatten sie die Höhe erreicht, setzte leichter Schneefall ein. Dieser wuchs sich bereits am Jägerhaus in Liebersbronn zum regelrechten Schneegestöber aus. Die Flocken peitschten den Wanderern ins Gesicht, es gelang kaum einen Schirm aufzuspannen. Der Weg war teilweise vereist und ein paar Männer halfen einem Autofahrer beim Wenden. Als dann die erste Teilnehmerin ausrutschte, wurde gemeinsam beschlossen die Tour abzukürzen und die Höhe möglichst rasch zu verlassen. Der steile Abstieg über St. Bernhardt war abenteuerlich, aber das einzig Richtige. Weitere, zum Glück folgenlose, Stürze waren im Schnee unvermeidbar und alle erleichtert, als die Burg Esslingen erreicht war. Dort wurde bereits der Wettbewerb im Bogenschießen vorbereitet. Die Burgstaffel, eine Verlängerung des Seilergangs, ließ erste Blicke auf den Weihnachtsmarkt zu und gutgelaunt ging es zum Ausklang. Somit war die letzte Wander-FIT-Tour im Jahr 2017 mit aufregenden 10,5 km glücklich zu Ende gegangen.
1
1 1
4
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
424
Rüdiger Reingräber aus Künzelsau | 13.12.2017 | 08:00  
774
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 13.12.2017 | 16:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.