Schüler des AVdual erhalten Einblicke in Ausbildungsberufe im Lebensmitteleinzelhandel

Sonderpädagogin Judith Nichell unterstützt bei der Suche nach dem optimalen Ausbildungsplatz für ihre Schüler.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Spannende Einblicke in Ausbildungsberufe im Lebensmitteleinzelhandel bot zu Beginn des zweiten Schulhalbjahrs das „FrischeMobil“ der Firma Edeka Südwest Schülern der Johann-Jakob-Widmann-Schule.
An Entdeckerstationen und interaktiven Multimediaspielen konnten sich Schüler der Schulart AVdual (duale Ausbildungsvorbereitung) informieren. Nicolas Roth und Michaela Ueltzhöfer, beide im Bereich Personal für das Unternehmen Edeka tätig, begrüßten die Schüler der Klasse AV5, ehe es ans eigenständige Erkunden ging.
Dass es gar nicht so einfach ist Kunden zufriedenzustellen, erlebten die Schüler an der „virtuellen Frischetheke“: Hier musste auf verschiedene Kundenwünsche reagiert werden - je nachdem, wie sich der Schüler entschied, fiel die Reaktion des Kunden im Video aus.
Spaß machte allen der „Supermarkt-Scooter“: Knifflige Fragen beantworten, Gleichgewicht halten und die Schaumdusche überstehen – für manche keine leichte Aufgabe.
Klassenlehrer Julien Trummer und Sonderpädagogin Judith Nichell nutzten die Gelegenheit, ihre Schüler, die mit und ohne Hauptschulabschluss überwiegend von Gemeinschafts- und Förderschulen an die JJWS gekommen sind, zu beobachten und Interessen herauszufinden - um sie später bei ihrer Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz optimal unterstützen zu können.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.