Schulweiter Wettbewerb an der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS)

Schüler der Berufsfachschule der Schreiner stellten insgesamt 62 Holzkisten her, die ab sofort in jedem Klassenzimmer der JJWS dem Umweltschutz dienen.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Ab sofort heißt es Müll trennen – und das schon im Klassenzimmer. Damit das gelingt, hat die Schülermitverantwortung (SMV) der JJWS einen schulweiten Wettbewerb initiiert, an dem sich alle Klassen der Beruflichen Schule beteiligen konnten. Ausgelobt wurden Preise für die beste Gestaltung „ihrer“ Altpapierkiste, die dann einen festen Platz im Klassenzimmer bekommen soll. Dafür stellten Schüler der Berufsfachschule der Schreiner zunächst Holzkisten für alle Räume der JJWS her, die anschließend mit großem Engagement von den Klassen gestaltet wurden. Die Bandbreite reicht von aufwändigen farbigen Gestaltungen über Collagentechniken bis hin zu speziellen Malertechniken, die das handwerkliche Können der Schüler der Gewerblich Technischen Schule widerspiegeln. „Unser Anliegen ist es, das Umweltbewusstsein der Schüler zu stärken.“, beschreibt Jonas Schauz, einer der drei Verbindungslehrer der JJWS, die Aktion der SMV. Durch die Auslobung eines Wettbewerbs konnten viele Klassen der JJWS motiviert werden, sich zu beteiligen und mit dem Thema Umweltschutz auseinanderzusetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.