Senioren-Tagesfahrt nach Bad Herrenalb - Auf dem Klosterpfad

Die Seniorengruppe des Schwäb. Albvereins Heilbronn unternahm eine Tagesfahrt nach Bad Herrenalb. Bei einer Stadtführung lernten die Teilnehmer den Kurort sowie von seiner historischen als auch von seiner modernen Seite kennen.
Zur jährlich veranstalteten Tagesfahrt der Senioren des Schwäb. Albvereins Heilbronn trafen sich 30 Interessierte, um mit der Stadtbahn nach Bad Herrenalb zu fahren. Dort wurden sie von Stadtführern empfangen, die ihnen bei einem 1 1/2 stündigen Spaziergang ihr Städtchen zeigten. Sie erzählten von der Landschaft, der Erschließung durch den Schienenverkehr, der Geschichte des Badebetriebs und vom Zisterzienserkloster, dessen Kern heute die Altstadt bildet. Die Besichtigung der teilweise erhaltenen romanischen Vorhalle der Klosterkirche war der krönende Abschluss der Führung. Zur Mittagseinkehr entließen die Stadtführer ihre Gruppen in die romantische Klosterscheuer, die erst in den 1990er Jahren in ein Restaurant umgebaut worden ist. Gestärkt begaben sich die Wanderer auf den knapp 5 km langen Klosterpfad albabwärts nach Frauenalb, zunächst durch die Albaue, dann auf halber Höhe durch Bannwald, gesäumt von Stelen, die über die Landes- und Klostergeschichte informieren, und einem Zollhäuschen, das an die Grenze zwischen Württemberg und Baden erinnert. Nach einer Einkehr zu Kaffee und Kuchen in Frauenalb brachte die Stadtbahn die Wanderer zurück nach Heilbronn. Regina Beul hatte diesen Tag organisiert, der wegen seiner vielfältigen Eindrücke noch lange in Erinnerung bleiben wird. BE
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.