Seniorenwanderung

Die Senioren des Schwäbischen Albvereins Heilbronn waren begeistert von der Vielzahl an Blütenpflanzen, die ihnen Horst Breitenberger beim Gang um den Henschelberg bei Mosbach zeigte.
»Was blüht denn da? – Blütenpflanzen am Wegesrand«. So lautete das Motto der Mai-Seniorenwanderung des Schwäb. Albvereins Heilbronn. Mit der S41 fuhren 34 Mitglieder und Gäste nach Mosbach. Horst Breitenberger führte die Gruppe zunächst durch die Siedlung nördlich des Bahnhofs. Nach Überschreitung der Elz begann der Weg allmählich etwas anzusteigen. Bereits noch innerhalb der Bebauung konnte Breitenberger eine stattliche Anzahl von Blütenpflanzen zeigen und benennen. Bald danach begann der Rundweg um den Henschelberg. Auf diesem teilweise schmalen Pfad, der durch drei Naturschutzgebiete und ein Landschaftsschutzgebiet verläuft, kam noch eine Vielzahl an blühenden Pflanzen hinzu. Selbstverständlich können und konnten sich die Teilnehmer die vielen Namen nicht merken – Es waren immerhin auf der ganzen Strecke knapp 60 verschiedene Arten von A wie Akelei bis Z wie Zymbelkraut. Besonders erwähnt sei das Helmknabenkraut, die Vielblütige und die Einblütige Weißwurz sowie das Weiße Waldvögelein. Einige der Senioren hatten sich auch Notizen gemacht, um zuhause nachzuschlagen. Sinn und Zweck dieser Veranstaltung war und ist, das Interesse und die Aufmerksamkeit zu schärfen und damit die Erkenntnis, dass auch die unscheinbarsten Pflänzchen ihre Schönheit besitzen und beachtenswert sind. HB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.