Seniorenwanderung von Dahenfeld nach Neckarsulm.

Von Dahenfeld nach Neckarsulm wanderten 30 Mitglieder und Gäste der Seniorengruppe des Schwäbischen Albvereins Heilbronn. Während der offiziellen Begrüßung durch die Wanderführerinnen Rose Eberle und Gisela Steinmaier waren die Schattenplätze begehrt.
Nach einer abenteuerlichen Fahrt mit dem voll besetzten RBS-Bus begannen 30 Teilnehmer der Seniorengruppe des Schwäb. Albvereins Heilbronn ihre Nachmittagswanderung in Dahenfeld an der Bismarckstraße. Zunächst führten Rose Eberle und Gisela Steinmaier die Gruppe bis zu den Sportanlagen. Im Rahmen der Begrüßung gratulierten die Senioren der Vorsitzenden der Heilbronner Ortsgruppe zu ihrem Geburtstag und überreichten ein kleines Präsent. Diese wiederum revanchierte sich mit dem Angebot, bei der späteren Schlusseinkehr jedem ein Glas Sekt – pur oder mit Orangensaft gemischt – zu spendieren. Alsdann führte der Weg in und durch den nördlichen Teil des Mönchswalds. Nach kurzer Rast beim Freizeitgelände Schweinshag strebten die Senioren dem Scheuerberg zu. Den Gipfelaufbau ließen sie allerdings rechts liegen und kamen alsbald in die abwärts geneigten Weinberge. An geeigneter Stelle mit Blick auf das goldene Kruzifix erfuhren die Teilnehmer, dass die Burg auf dem Scheuerberg möglicherweise die mächtigste der zahlreichen mittelalterlichen Burgen im Umland von Heilbronn war. Später führte der Weg unter der B 27 hindurch in die Grünanlagen der Sulmtalaue von Neckarsulm. Im Brauhaus war für die Schlusseinkehr reserviert. Später brachte die Stadtbahn die Teilnehmer wieder nach Heilbronn. HB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.