Seniorenwanderung zur Beseneinkehr

Die Seniorengruppe des Schwäbischen Albvereins Heilbronn wanderte über den Wein Panorama Weg zur anschließenden Beseneinkehr. Dabei kamen sie auch an dem historischen Weinberghäusle von 1888 vorbei.
Die Sonne lockte 25 Senioren des Schwäb. Albvereins Heilbronn, um gemeinsam den Wein Panorama Weg zu erkunden. Beginn der Wanderung war beim Weingut Rolf Heinrich. Erster Hingucker war die historische Baumkelter, Mittelpunkt vieler Weinfeste. Der zweite war bald erreicht: Das Bammesberger'sche Weinberghaus. Nie als Unterstand gedacht, sondern von Anfang an für private Feste, ist es als Barockbau errichtet, 1880 aber im Stil der Neorenaissance umgebaut worden. Noch um 1900 hat es mehr als 10 solcher Festhäuser in den Heilbronner Weinbergen gegeben, aber nur wenige haben die Zeiten überdauert. Die Wanderung führte weiter zur Weinbauausstellung im ›Schaufenster unter den Arkaden‹ unterhalb des Wartbergrestaurants, aber die Wanderer genossen lieber den weiten Ausblick ins sonnige Land. Bergab ging es durch die gut ausgebaute Staffel, über Weinbergwege durch die Wartberghohle. Dann am Fuß des Nordbergs vorbei am ›Nordberg Belvedere‹, 1911 von Adolf Braunwald, dem Architekten der Villa Fuchs, mit barocken Anklängen gebaut, heute von der Diakonie für sommerliche Seniorenveranstaltungen genutzt. Nach dem Jüdischen Friedhof und dem Botanischen Obstgarten war bald das Weingut wieder erreicht. Es hatte extra für die Wanderer geöffnet. Dort klang die Wanderung in geselliger Runde aus. RB
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.