Sommerfest

Dank der angenehmen Temperaturen saßen die Besucher des Sommerfests der Ortsgruppe Heilbronn des Schwäbischen Albvereins vor dem Albvereins-Wanderheim im Freien.
Im 40. Jahr in Folge hat die Ortsgruppe Heilbronn des Schwäbischen Albvereins ihr Sommerfest beim Albvereinswanderheim in Weinsberg an der Kirschenallee ausgerichtet. In den ersten Jahren ging das Fest sogar über 2 Tage – damals noch unter der Bezeichnung Waldfest. Im Jahr 1984 erhielt die Veranstaltung den Namen Sommerfest und ein solches war es auch dieses Mal wieder. Die Verantwortlichen der Ortsgruppe freuten sich über einen regen Zuspruch, in erster Linie von Mitgliedern zusammen mit Freunden und Bekannten. Besonders solche, die an den regelmäßigen Wanderungen aus verschiedenen Gründen nicht mehr teilnehmen können, nutzten die Gelegenheit, wieder einmal zusammen mit der „Albvereinsfamilie“ zu feiern und sich untereinander auszutauschen. Aber auch Passanten hatten den Weg zum Fest gefunden. Zunächst gab es zum Kaffee selbst gebackenen und gespendeten Kuchen. Fassbier, verschiedene Weine und natürlich auch alkoholfreie Getränke waren im Angebot. Gegen später gab es die von Werner Betz gebruzzelten halben Hähnchen und erstmals auch Grillwürste, die Martin Fritz sorgfältig anbriet. Aber auch die übrige Helfermannschaft hatte alle Hände voll zu tun, um die Wünsche der Gäste zu befriedigen. Mit Beginn der Dämmerung und einer leichten Abkühlung klang das Fest aus. HB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.