Stadtausstellung Thema beim Dämmerschoppen des Freundeskreis der BUGA

Beim 5. Dämmerschoppen des Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. erhielten rund 70 Mitglieder auf dem Wartberg einen umfassenden Einblick in das Thema Stadtausstellung der BUGA-Heilbronn. BUGA-Architektin Barbara Brakenhoff begeisterte die Zuhörer mit Hintergrundinformationen über das neu entstehende Stadtviertel. "Noch nie gab es eine Bundesgartenschau auf der Menschen gelebt haben, bzw. auf der es sowohl eine Stadt- als auch eine Gartenausstellung gab“, so die Referentin. Das neu entstehende Stadtviertel, dessen grünes Rückgrat die Dauerflächen der Bundesgartenschau sind, profitiert besonders von der Erschließung des Neckar und bietet in Zukunft hohe Aufenthaltsqualität. In der Vorauswahl hatten die Planer auf einen guten Mix aus Mietwohnungen und Eigentumswohnungen, sowie eine passende Nutzungs-Durchmischung geachtet und dabei Kriterien wie Architektur, Innovation, Nutzungsweise, Inklusion angesetzt. Wichtig war es eine Stadt der kurzen Wege zu schaffen und die Menschen in halböffentlichen Räumen wie Dachterrasse, Innenhöfen, etc. es zu ermöglichen, sich zu begegnen und zu kommunizieren. Im kommenden Jahr sind sechs Veranstaltungen unter dem Motto: „Dämmerschoppen“ des Freundeskreis geplant. Weitere Informationen: www.freundeskreis-buga2019.de. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.