Stadtteilführung in Böckingen

Trestgruppe für die Stadtteilführung
Gibt es den soviel in Böckingen zu sehen, dass es ich eine Stadtteilführung machen kann? Diese Frage stellte Hildegard Ellendorf dem Kassierer des Bockiger Rings, Michael Schneider. Dieser bejahte dies. Hildegard Ellendorf ist ausgebildete Stadtführern bei der Heilbronn Marketing. Bei der Premiere-Führung wurde aus den geplanten 90 stolze 120 Minuten. Treffpunkt war die Grundschule Alt-Böckingen, gebuat vom Architekt Karl Tscherning. Es wurden noch weitere Häuser von Tscherning, beispielweise das Haus der Adlerapotheke bestaunt. Die Denkmäler Schwarze Hofmännin und der Böckingern Seeräuber beim Böckinger Bürgerhaus und altes Rathaus ergänzten die Geschichte von Böckingen. Die Stadtkirche und die ersten Häuser von Böckingen waren Etappen zum Ziegeleipark mit dem Böckinger Wahrzeichen dem Wasserturm. Hildegard Ellendorf bekam vielen Tipps von den „alten Böckingern“ Herbert Tabler und Helmut Nester. Pfarrer Dr. Jochen Rexer, Geschäftsführender Pfarrer der Evang. Kirchengemeinde Böckingen und die Stadträte Thomas Randecker und Markus Scheffeler waren begeistert, was sie noch über Böckingen erfahren konnten. Die Abschlussbesprechung fand im Pflegeheim Haus am See statt. Ab nächstes Jahr werden die Führungen von der Heilbronn Marketing in Unterstützung des Böckinger Rings angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.