Stadtteilwanderungen - Eine unerwartete Reise durch die Geschichte

Die abwechslungsreiche Strecke begann im Förstle.
Heilbronn: Ortskern - Biberach |

Treffpunkt Biberach - das weckte die Neugierde der Teilnehmer. Wo kann man da wandern? Eine Dame wurde zu Hause mit den Worten verabschiedet: "Wandern in Biberach? Da wirst du bald wieder zu Hause sein." 

Mit dem Landwirtschaftlichen Lehrpfad und dem Historischen Rundwanderweg um Biberach bietet der Ort gleich zwei Möglichkeiten, auf die die Wanderführerin durch das Grünflächenamt aufmerksam wurde. 
Zuerst ging es durchs Förstle und eine kleine Runde drum herum, damit auch keine Station des Lehrpfades ausgelassen wurde. Später sprang die Gruppe in der Geschichte hin und her, erst 1622, die Schlacht von Wimpfen, dann ging es um die Kelten und später waren die Römer und der Wein das Thema. Auf dem freiem Feld traf man eine Gruppe Walker. Wandern in Biberach scheint beliebt. 
Die Teilnehmer sollten still über das ehemalige Schlachtfeld gehen, wo 10.000 Soldaten im 30jährigen Krieg ihr Leben verloren. Die leisen Unterhaltungen verstummten aber erst, als im Ackerrandstreifen zwei Goldammern entdeckt wurden. Gerste, Zuckerrübe, Kartoffel und Rittersporn, es gab gleichzeitig viel über die Landwirtschaft zu erfahren. Am Himmel der erste Rotmilan des Jahres.
Zurück im Ort wurde sogar die Zeit knapp, die ersten mussten früher nach Hause. Der Rest kehrte nach 11 km noch ein.
1
7
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.