Starke Konkurrenz

Heilbronn: TSG Hofwiesenzentrum - Sontheim | In der Oberliga ist für Heilbronns Skatspieler großer Kampf angesagt. Mit entsprechenden Ergebnissen sind die Aufstiegsränge greifbar, die zweite Mannschaft müht sich um Anschluss ans Mittelfeld. In der Landesliga stemmt sich die dritte Mannschaft gegen den drohenden Abstieg. Schon dem vorletzten Spieltag Ende Juni fällt große Bedeutung zu.

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Würzburg gab es in allen Kategorien Favoritensiege, wodurch sich wieder mal bewahrheitet, dass Skat durchaus kein reines Glücksspiel ist, sondern Können und Geschick verlangt. Für den SC 61 Heilbronn ging Joachim Hadula bei den Senioren an den Start, holte am Samstag aus wenigen Spielen gute Punkte und zeigte sich geduldig. Im Angriffsmodus ging es am Sonntag in die letzten von insgesamt acht Serien. Trotz eines zwischenzeitlichen Rückschlags gelang ihm ein achtbarer 31. Rang und damit ein Platz im vorderen Drittel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.