„Tante Laura“ - Lesung und Workshop mit dem Schriftsteller Michael G. Fritz

Der Dresdner Schriftsteller Michael G. Fritz las an der Helene-Lange-Realschule Heilbronn aus seinem Buch "Tante Laura"
Die Klasse 10a der Hela durfte den Schriftsteller Michael G. Fritz zu einer Lesung mit anschließendem Workshop begrüßen. Der Autor erzählte zunächst einiges aus seinem Leben und fragte die SchülerInnen nach deren Zukunftsplänen. Die SchülerInnen erfuhren, wie es sich damals im Osten Deutschlands als Schriftsteller lebte und was alles zum Beruf des Schriftstellers dazu gehört. Auch die Geschichte aus „Tante Laura“ spielt in der DDR. Die Geschichte beginnt im Sommerurlaub auf Rügen, bis die so lange verschwundene Tanta Laura unerwartet wieder auftaucht. Nach und nach erfährt der Leser, mit welchen Absichten die Tante ins Leben der anderen Protagonisten zurückkehrt. Die Vorstellung ausgewählter Textstellen wechselte sich ab mit der Interaktion mit den SchülerInnen. Zudem stellte der Autor stets Bezüge zu seinem eigenen Leben her, was die Lesung für alle sehr anschaulich und interessant machte. Im anschließenden Workshop überlegten sich die SchülerInnen in Gruppen, wie das Buch „Tanta Laura“ wohl ausgehen würde und stellten sich im Anschluss ihre Überlegungen gegenseitig vor. Das abschließende schülernahe Gespräch mit dem Autor war ein gelungener Abschluss der Veranstaltung. (NL)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.