Tanzende Finger im Mehrgenerationenhaus

Das „Teachers Holiday Swing Quartett“ spielte beschwingte Weisen im Mehrgenerationenhaus. (Werner Philipp, Bernd Zacharias, Abu Schäfer, Fritz Resech und Andreas Sprachmann v.l.n.r.)
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Einen Cocktail gut gemixter Akkordeon-Delikatessen servierten das Teachers Holiday Swing Quartett und ihr Gastsolist, Bernd Zacharias. Es war das 44. Swingkonzert der Reihe „Friends of Dixieland“ in der Genusswerkstatt des Mehrgenerationenhauses. Mit dem Titel Sentimental Journey begann eine Weltreise, die swingend auf fast alle Kontinente führte. Fritz Resech, nicht nur perfekt auf der Posaune, überraschte als Sänger passend mit dialektreichem Zungenschlag. So wurden musikalisch die Weltstädte Berlin, Paris, Moskau und Wien besucht. Mit Elan, Konzentration und Ausdruckstärke improvisierten die Teachers dazu über die Evergreens aus den Anfängen der Tonfilmzeit. Dazwischen gelang es Werner Philipp mit humorvollen Ansagen die Verbindungen zwischen den Programmpunkten herzustellen. Andrea Barth vom Mehrgenerationenhaus freute sich mit dem zahlreichen Publikum und konnte mit Akkordeon-Solist Bernd Zacharias sogar einen früheren Bewohner des Mehrgenarationenhauses begrüßen. Er bot mit tanzenden Fingern auf den Tasten seines Zuginstrumentes allen Zuhörern eine wahrhaft musikalische Delikatesse.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.