Taubertal - Panoramaweg

Kaum unter der Bahnlinie durch, schon wurden die Wanderer von duftenden Blumenwiesen empfangen.

Ein Wanderfreund, der in Mergentheim aufgewachsen war, lud zur Wanderung ins liebliche Taubertal ein. Die Tour war sehr abwechslungsreich und kurzweilig.

Vom Parkplatz in Königshofen ging es durch den Wald hinauf mit phantastischen Ausblicken nach Sachsenflur.
Am Naturdenkmal Linde Kailberg weist ein Schild auf Orchideen hin, die inzwischen  verblüht sind. Der Vesperplatz kann aber zu jeder Jahreszeit genutzt werden, zwar nicht beschattet, aber bei den angenehmen Temperaturen gestern gerade richtig. 
Kurz nachdem am Edelberg der höchste Punkt der Wanderung erreicht war, ging die kleine Gruppe etwas vom Weg ab um nach einer Markierung auf der Karte zu schauen. Die eingezeichnete Doline oder Steinbruch stellte sich als Wellnessbad für Wildschweine  heraus. 
Bald war über herrliche Blumenwiesen die Ruine Theobaldskapelle erreicht. Der geplante Weg zurück nach Königshofen war geteert und wurde als klassischer "Radweg liebliches Taubertal" entlarvt. Für diesen sogar am Freitag Nachmittag stark frequentierten Weg musste eine Alternative her. Diese fanden die Wanderer Richtung Unterbalbach, was dazu führte, dass sie ein weiteres Naturschutzgebiet "Altwasser Deckwasen" besuchen konnten.
Mit 13,5 km eine gelungene Wander-Tour, die im nächsten Frühjahr für Alle angeboten wird.
1
2
1
1
1
1
3 2
1
1
8
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.