Teilen ist angesagt

Der Heilige Martin wird sehr gerne in den Kindergärten gefeiert. Für den Laternenumzug werden die Lampions selbst gebastelt. Wenn es dann dunkel wird leuchten die Laternen in vielen Farben. Die Laternenlieder erzeugen eine Gemeinsamkeit. Dieser Brauch wird in Zusammenhang mit dem Heiligen Martin begangen. Es soll aber auch das Teilen eine Rollen im Leben spielen. Wer viel hat, kann dem geben der Not leidet. Der Martin der mit dem Bettler seinen Mantel teilt. Hoch zu Ross kam der Heilige Martin zu den Kindern des Paulus Kindergartens. Dass der Heilige Martin die Lea Pfleiderer war, spielt keine Rolle. Wichtig ist, wie der Mantel in zwei Teile geteilt wird und dem Bettler, Mikail Ceyhan, überreicht wird. Die Bewohner vom Haus am See der Evang. Heimstiftung stehen im Eingangsbereich und auf den Balkonen und verfolgten das Geschehen sehr aufmerksam. Überrascht wurden Jung und Alt. Die Kinder und die Bewohner hatten jeweils Gänse gebacken und beschenkten sich gegenseitig. So soll Teilen sein. Alle freuten sich und waren glücklich. Deshalb sind solche Tage wie der St. Martin sehr wichtig für die Menschen nicht nur bei uns in Böckingen sondern auf der ganzen Welt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.