Theaterstück „Un marché super“ an der Fritz-Ulrich-Schule

Schüler*innen der Stufe 6 (1. Französisch-Lernjahr) beobachten die Szene am Stand der Gemüsehändler.
Zum Jahresabschluss wagten sich die Französisch-Schülerinnen der Stufe 7 noch mit einem kleinen Theaterstück vor Publikum: Eine unterhaltsame Markt-Szene bekamen zunächst die Stufen 5 und 6, dann die Stufen 8 und 9 und zum Abschluss noch die Eltern der Darsteller*innen präsentiert.
Das größte Lob kam vermutlich von einer Französisch-Muttersprachlerin aus Stufe 6: „Also ich hab‘ alles verstanden!“, war ihr kurzer, anerkennender Kommentar. Die Eltern freuten sich besonders darüber, dass nach der langen Zeit der Schulschließung und des Fernlernens noch eine (Mini-)Veranstaltung in der Schule stattfinden konnte. Auch die gute Aussprache der Darsteller*innen wurde erwähnt. Dem Lernbegleiter Daniel Preissler gefiel vor allem, dass die Schüler*innen ihre drei Aufführungen ohne deutsche Kommentare zwischendurch und ohne gegenseitige Korrekturen erfolgreich und mit Spaß absolviert haben. Die Schule mit Theater-Profil freut sich darüber, dass die Schüler*innen somit komplett „in ihren Rollen geblieben“ sind.
Du coup: Bonnes vacances !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.