Über Wald und Flur

Auf dem Weg nach Degmarn
Die Senioren des Deutschen Alpenvereins HN starteten ihre Wanderung in NSU-Amorbach. Einige der Senioren hatten ihre Jugend in diesem Neckarsulmer Stadtteil verbracht. Sie staunten nicht schlecht, wie sich die ursprüngliche Bundesmustersiedlung für Heimatvertriebene positiv verändert zeigte. Edeltraud u. Wolfgang Lieb führten die Gruppe durch den Ort. Weiter ging der Weg - von hohen Hecken gesäumt - durch die Kleingärtner-Kolonie. An trocken liegenden Fischweihern vorbei, wurde der ebenfalls ausgetrocknete Lautenbach überquert. Danach säumten große abgeernteten Ackerflächen den Weg. Am Wegesrand stellenweise Büsche, die den nahenden Herbst anzeigten: Bunte Blätter, rote u. schwarze Beeren, orange Hagebutten u. blaue Schlehen. Beim Aspenloch im Lohwald wurde Pause gemacht. Nach der Stärkung führte der Weg weiter, am Oedheimer Friedhof vorbei in den Plattenwald bei Degmarn. Auf schattigem Pfad erreichten die Senioren das Abschlusslokal. Es wurde ein gemütliches Zusammensein. Mit dem Bus über Neuenstadt ging´s dann zurück nach Heilbronn. Und alle waren sich einig: Es war mal wieder ein rundherum gelungener Wandertag!      EM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.