Ukraine: Kiwanis Heilbronn hilft!

Der Kiwanis-Club Heilbronn e.V. zeigt Flagge für Solidarität und Menschlichkeit
„Angesichts des schrecklichen Leids, den der furchtbare Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine auslöst, können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen!“, begründet Markus Geiger, Co-Präsident des Kiwanis Club Heilbronn, den Aufruf an Mitglieder und Freunde, zu spenden. Die schrecklichen Bilder von Tod, Zerstörung, von Flucht und Elend, die uns seit dem 24. Februar dieses Jahres tagtäglich erreichen, lösten sodann auch eine Welle der Hilfsbereitschaft aus: binnen weniger Stunden kamen 15.200 € zusammen. Co-Präsident Prof. Dr. Henry Weigt freut sich über die Solidarität in der humanitären Krise und erläutert: „Die Hälfte des Betrages fließt als Soforthilfe in die Ukraine um vor Ort über befreundete Mitglieder der Kiwanisfamilie dringend benötigte Hilfsgüter zu verteilen. Der 2. Teil kommt als Flüchtlingshilfe Projekten zugute, mit denen insbesondere Kindern, die bei uns Schutz erfahren, geholfen wird. „Ein kleiner, aber wichtiger Beitrag im Sinne unseres Mottos ‚Den Kindern in der Welt zu dienen’“, resümieren die amtierenden Präsidenten des Kiwanis Club Heilbronn abschließend.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.