Valentinstag in Stuttgart, wo Blesshühner über’s Wasser gehen

Die Eisfläche machte es möglich, dass die Hühner und Enten über's Wasser gehen konnten. Auch wie sie sich in der Oberfläche spiegeln. Einfach bezaubernd.
Heilbronn: Stauwehrhalle - Horkheim |

In den Ferien hat sich die ambitionierte Wandergruppe einen Ausflug genehmigt.

Ausnahmeweise haben sich die Teilnehmer an der Stauwehrhalle getroffen, um in Fahrgemeinschaften die württembergische Hauptstadt zu besuchen. Die Wanderung führte über das Schloss Solitude am Bernhardsbach entlang zu drei Seen. Wie auf einer Perlenschnur reihen sich der Bärensee, Neuer See und der Pfaffensee aneinander. Die in der Sonne glänzende Eisfläche verzaubert die Wanderer, Spaziergänger und Jogger im Naherholungsgebiet Stuttgarts. Fast fühlt man sich zurückversetzt in die Zeit Wilhelm II, König von Württemberg. Dazu trugen auch die Erzählungen eines historisch bewanderten Teilnehmers bei, der in eindrucksvollen Bildern von den Württembergern berichtete. Ganz besonders waren die zahlreichen Naturdenkmale am Weg. Lanz-, Adler-, Saufang- und König Wilhelm-Eiche stehen hier teilweise schon 400 Jahre. Überhaupt hat die Gruppe, die doch sehr viel unterwegs ist, kaum einen Wald mit so altem Eichenbestand gesehen, wie hier um das Bärenschloss. An der Glems entlang und schon auf dem Rückweg wurden die königlichen Wildgehege besucht, bevor die Rundtour wieder auf den Parkplatz führte. Ein traumhafter Wandertag endete bei Kaffee und Kuchen in der Oettinger Mühle auf dem Heimweg.
1 1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
1.080
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 15.02.2018 | 09:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.