Viel zu entdecken an der Johann-Jakob-Widmann-Schule

Schülerinnen der Dammrealschule informieren sich zusammen mit ihrer Lehrerin über das dreijährige Technische Gymnasium Umwelttechnik an der JJWS
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Interessierte Schüler und Eltern abgebender Schulen konnten sich an zwei Tagen von der Vielfalt des Bildungsangebots an der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS) überzeugen.
Bei Workshops in den Bereichen Physik, Chemie, Medien- und Informationstechnik und zahlreichen Versuchsaufbauten in der Aula des Technischen Schulzentrums konnten sich die Besucher vom abwechslungsreichen und praxisorientierten Unterricht an der gewerblich-technischen Schule überzeugen und sich umfassend über die verschiedenen Bildungsgänge informieren.
An der JJWS stehen den Absolventen der neunten und zehnten Klassen alle Wege offen: vom Hauptschulabschluss in den Schularten der Berufsvorbereitung bis zum Abitur im Technischen Gymnasium Umwelttechnik sind alle Schulabschlüsse möglich – mit großer Praxisnähe und damit beruflicher Orientierung.
Positive Rückmeldung gab es in diesem Jahr besonders für die Möglichkeit, bei einer Schulhausführung in verschiedene Unterrichte „reinzuschnuppern“ und direkt ins Gespräch mit den Schülern der JJWS zu kommen. Ein Gespräch auf Augenhöhe baute bei manchem Neuntklässler Hemmungen ab und machte auch eine Berufsausbildung greifbarer. An der JJWS werden Schüler in den Bereichen Druck- und Medientechnik, Holztechnik, Farbtechnik, Bautechnik und Körperpflege ausgebildet.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.