"Viva la vida" Chor arcobaleno in der TSG Heilbronn

(Foto: Foto: Andrea Haufer-Murrweis)
Trotz des sonnigen Sonntag nachmittags fanden viele Neugierige den Weg nach Sontheim in die Alte Kelter. Der Chor Arcobaleno hatte zu seinem lang erwarteten Jahreskonzert „Viva la vida“ eingeladen und die ganze Bandbreite seines Könnens mitgebracht.
Nach den einleitenden Worten des 1. Vorsitzenden, Bernward Pawliczak, durften sich die erwartungsvollen Zuhörer über ein strahlendes „Morning has broken“ ebenso freuen, wie über das zarte und stimmlich ausgewogene „Der Mond ist aufgegangen“.
Unter dem einfühlsamen Dirigat von Chorleiter Steffen Utech, erklang andächtig „Ubi caritas“ von Ola Gjeilo und später „The Lord bless you and keep you“ mit seinen wunderbaren Höhen.
Österreichisches Flair verbreiteten die beiden Titel von Hubert von Goisern „Heast as net“ und „Weit, weit weg“, nicht zuletzt durch die stimmungsvolle Begleitung von Helmut Eberle mit dem Akkordeon.
Vom richtig flott vorgetragenen Gospel „Plenty good room“, wo das Publikum die ersten Beifallspfiffe spendete, bis hin zu den eingängigen Popsongs wie „Nothing‘s gonna change my love for you“ oder dem herrlich entspannt gesungenen „You’ve got a friend“, bot Arcobaleno beste Unterhaltung.
Christiane Eitzenhöffer begleitete die Sängerinnen und Sänger fingerfertig und virtuos am Klavier. Ob “Haus am See“ oder “Mambo”, einst gesungen von Herbert Grönemeyer: die Zuhörer ließen sich begeistert mitreißen.
Beim akkurat im Rhythmus vorgetragenen „Vogellied“ erntete der Chor ob des witzigen Textes sogar amüsiertes Gelächter, bevor am Konzertende mit „Fix you“ und „Viva la Vida“ von Coldplay noch mal richtiges Gänsehautfeeling aufkam.
Ein rundum gelungener Konzertabend, der bestens betreut wurde von einigen Veranstaltungstechnikern des Robert-Mayer-Gymnasiums. Fans und Publikum belohnten den Chor mit viel Beifall und gingen nicht ohne Zugabe nach Hause.
Claudia Horn-Gläßel
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.