Vom Kraichgau zur Kaiserpfalz

Die Senioren des Deutschen Alpenvereins HN fuhren mit der S42 nach Bad Rappenau. An der Haltestelle "Kurpark" begann die Wanderung mit dem Aufstieg über eine Wendeltreppe hinauf zum Salinensteg. Inge u. Wolfhard Janeck führten die Gruppe in den Salinenpark. Erster Stop war am Gradierwerk. An dieser Anlage konnte "Nordseeluft" geschnuppert werden. Der  Weg führte dann am historischen Solebohrturm, den Vorratsgebäuden und dem Tretrad vorbei. Auf dem"Besinnungspfad" kamen die Wanderer in den Wald. Es wurde herbstlich duster. Doch dann im freien Gelände wurde es wieder hell, der Nieselregen hatte aufgehört. Vorbei an hohen Maispflanzen u. abgeerneten Ackerflächen kam ein kleiner See. Das war der ideale Platz für die Rast. Danach weiter an Hohenstadt vorbei Richtung Wimpfen. Talwärts ging es auf einer langen Rampe. Nach der Eisenbahnunterführung ein Wanderweg, der durch die Baumlücken einen Blick zum Neckar u. über die Talauen nach Offenau erlaubte. Schließlich wurde das Neckarufer erreicht. An der Schiffsanlegestelle vorbei u. an der Stadtmauer entlang war man in Wimpfen im Tal u. kurze Zeit später im Abschlusslokal . Da sich das Wetter weiter gebessert hatte, konnten die Senioren im Biergarten Platz nehmen. Nach dem gemütlichen Zusammensein ging´s zur S-Bahn u. zurück nach HN.
EM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.