Von Happenbach zum Trappensee

Am Koppenbrünnele
Die Wanderlust der Mitglieder des Kneipp-Vereins ist ungebrochen. Besonders wenn es mit Heidi Miller von Happenbach aus über den Grafenwald zum Koppenbrünnele geht, um an diesem idyllischen Ort eine kleine Rast einzulegen. Weiter führte der Weg, mit kleinen Schleckereien verwöhnt, über den Reisberg zur Jägerhausgaststätte. Im Rhythmus des Wechsels von Feld und Wald wurden die 25 Teilnehmer auf der 13 km langen Strecke von der noch zaghaft hervortretenden Frühlingssonne beschienen, die mit ihrem Glanz auf die Vielfalt und Besonderheiten der Wege in unserem Stadtwald aufmerksam machte. I.R.
4
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.