Von Weinsberg nach Ellhofen

der Kneipp-Verein nach der Einkehr in Ellhofen
Bei aufgeräumt verhaltenem Wetter startete Irmi Muhler ihre 10 km lange Wanderung welche auf den fünf Lebenssäulen von Pfarrer Kneipp aufgebaut war: Die Tatkraft der 18 teilnehmenden Mitglieder des Kneipp-Vereins Heilbronn wurde mit Wasser, einem leichten Regen gefördert. Flankiert von vereinzelten Mammut Bäumen wurde von Weinsberg aus durch den Stadtpark und das Stadtseetal marschiert, bis der Weg aufwärts in die Weinberge zum "Rappenhof" abbog. Der Rucksack wurde von der Leiterin mit geschichtlichem Wissen gefüllt, ehe man ihn auf der Anhöhe vom "Mostbesen" öffnen durfte. Noch wogen sich blinkende Tropfen bei der ausgiebigen Rast, bei der alle Sinne zum menschlichen Wohlergehen erwachten. Die Säulen der Ernährung wurden durch einen ofenwarmen Hefezopf untermauert und in den Kräuterlikören die Heilpflanzen verarbeitet. So gestärkt eröffnete sich alsbald ein Panoramablick auf das Tal um Erlenbach mit dem Kayberg als höchster Punkt. bei der Einkehr beim Italiener ließ es sich vortrefflich speisen und plaudern. Zurück am Ausgangspunkt erspürte man die fünfte Säule, die Lebensordnung: Diese sehr gut vorbereitete Wanderung brachte Achtsamkeit mit sich selbst und der Natur, Entspannung, Bewegung und Geselligkeit zum Einklang. In diesem Sinne entließ die Wanderführerin ihre dankende Gruppe in die Sonne . I.R.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.