Wabenwand bekommt schon vor dem Start der BUGA großes Lob

Schüler der Johann-Jakob-Widmann-Schule legen letzte Hand an die Wabenwand an.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Auf den Start der Bundesgartenschau (BUGA) am 17. April haben Lehrer und Auszubildende an der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS) fleißig hingearbeitet: Nach mehreren Wochen Vorbereitungszeit stellten jetzt Schüler der beruflichen Schule eine mehrere Meter hohe Wabenwand für den Imkerverein auf dem Gelände der BUGA auf.
Schüler im ersten Ausbildungsjahr zum Zimmerer fertigten aus einem Holzwerkstoff unzählige Waben, die sie dann zu einer komplexen Wand vor Ort zusammensetzten. Den nötigen Schutz und die farbige Gestaltung erhielten die Holzelemente von Schülern der Berufsfachschule der Maler und Lackierer.
„Unsere Schüler waren bis zum Schluss engagiert dabei!“, lobt Tina Eheim, Technische Lehrerin im Bereich Farbtechnik, ihre Schüler. Zusammen mit ihrem Kollegen Thomas Sander (Technischer Lehrer der Zimmerer) hat sie das Projekt umgesetzt.
Praxisorientierter Unterricht ist an der JJWS selbstverständlich – die Schüler arbeiten motiviert und eignen sich nebenbei nahezu „unbemerkt“ Wissen an. Nach Arbeiten u.a. für die Kletterarena oder die Landesgartenschau in Öhringen, sind die Projekte für die BUGA am umfangreichsten: Ein restaurierter Hafenschlepper, verschiedene Upcycling-Projekte, die Wabenwand und Möbel für das Bunte Klassenzimmer – die Ergebnisse können sich sehen lassen!
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
1.173
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 14.04.2019 | 19:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.