Wander3Klang MÜ2 abgewandelt - Natur pur???

Das Brummen des Zeppelins brachte etwas Abwechslung.

Am vergangenen Donnerstag galt es wieder einen Urlaubstag zu Hause zu verbringen. Eine weitere Tour des Wander3Klang, Naturparks Stromberg-Heuchelberg, wurde ausgewählt, da bisher gute Erfahrungen damit gemacht wurden.

Die Karte ließ zwar Highlights vermissen, da aber "Natur pur" angepriesen war, freuten die Wanderer sich trotzdem auf den Wandertag.
Der Startpunkt an der Historischen Kelter ist nicht empfehlenswert, da wenige Parkplätze und alle besetzt. So begann die Tour am Sportplatz des FV Lienzingen. Entlang des Scherbentalbachs führte die Strecke auf geteerten Wegen, ein Zeppelin unterbrach die Eintönigkeit.
Der romantische Fischteich, durch die Änderung erreicht, ist in Privatbesitz und eingezäunt. 
Das "Kelterle" entpuppte sich als schmuckloses Haus mit offenen Fensternischen und Bänken. Lediglich der Höhenzug des Eichelsbergs lenkt den Blick über Streuobstwiesen hinauf. Oben dann tatsächlich ein wunderbarer Ausblick und eine geheimnisvolle Weinberghütte.
Die gut ausgeschilderte Tour führte unterhalb des Burgbergs zurück. Das einzige naturnahe Waldstück war lediglich einer Abweichung vom Weg zu verdanken. In den Ort hinein ging es über den Radweg, der sehr frequentiert war. Alles in Allem für uns eine Enttäuschung, die wir nicht weiter empfehlen.
1 2
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
4
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.151
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 07.09.2020 | 18:10  
1.975
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 08.09.2020 | 16:09  
4.151
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 08.09.2020 | 19:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.