Wanderfitte DAV-Alpinisten bei den Naturfreunden im Odenwald

Blick vom Naturfreundehaus auf das Schloss in Zwingenberg. So hatte die Gruppe am Ende der Tour den Start immer im Blick
Die heutige Tour, die d‘ Erich führte, war mit über 17 km und einer Höhendifferenz von ca. 500 m ganz nach dem Geschmack der DAV-Wanderfit-Gruppe aus Bietigheim. Vom Bahnhof in Zwingenberg ging es hinauf zum Schloss und hinein in den alpinen Steig der Wolfsschlucht. Diese liegt so verborgen im Wald, dass die Sonne selbst bei Temperaturen über 30 ° C den Gewitterregen der Nacht nicht komplett trocknen kann. Der frühe Aufbruch in Bietigheim und der steile Aufstieg forderten bereits hinter Oberdiehlbach die Vesperpause. Damit war aber auch schon das größte Stück des sonnigen Weges geschafft. Nun ging es sanft am Weisbach entlang, vorbei an der Läufertsmühle bis zum Waldsee in Neckargerach. Die Gruppe folgte dem Neckarsteig, der wiederum steil hinauf führt. Fast eben ging es angenehm durch ein Waldstück bis zum Margarethenschlucht-Pfad. Dort angekommen war das klare Wasser der Schlucht eine willkommene Gelegenheit zur Mützendusche. Den seilgesicherten Pfad wanderten die 14 DAV-Mitglieder abwärts. Am Ausgang der Schlucht nahmen sie sich etwas Zeit für Fotos und gingen mit einem herrlichen Ausblick auf das Neckartal im Bogen zurück nach Neckargerach. Von hier aus fuhren sie in Fahrgemeinschaften hinüber zum Naturfreundehaus Zwingenberger Hof, wo sie bereits erwartet und mit regionalen Speisen verwöhnt wurden. Ganz besonderen Anklang fanden die speziellen Biersorten und Bioprodukte.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.