Wandern vor der Bescherung - oder - Warum der Adler abstürzte?

Zugegeben, die Perspektive ist etwas ungewöhnlich. Kann trotzdem jemand erraten, was hier im Stadtwald fotografiert wurde?
Heilbronn: Bushaltestelle Trappensee |

Eine kleine feine Gruppe konnte sich von den Vorbereitungen lösen und den Vormittag im Heilbronner Wald verbringen.

Da es alles erfahrene Wanderer waren, konnten in 3 Stunden mehr als 13 km gelaufen werden. Vom Trappensee über die Uhlands-Linde zum Gaffenberg. Dann über den Rand-, Schanzen- und Spörlesweg zum Schweinsbergturm. An der Bürkle-Hütte vorbei und die Trefflingsklinge hinunter ging es über die alte Schießbahn zurück zum Trappensee. Kurz vor der Waldschenke stellten die Wanderer mit großem Bedauern fest, dass der Adler "abgestürzt" war. Die erste Skulptur am gleichnamigen Weg fiel entweder Forstarbeiten oder dem Sturm der letzten Woche zum Opfer.
Eine schöne Wanderung, wie sie fast jeden Mittwoch stattfindet, nun am Sonntag, 4. Advent und Heiliger Abend mit anderen Teilnehmern. Es waren auch viele Jogger, Wanderer, Radfahrer und Spaziergänger im Wald unterwegs.
Allen Lesern unserer Beiträge wünschen wir besinnliche Weihnachtstage.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.