Wanderung für Unentwegte

Die 12 Teilnehmer an der Wanderung des Schwäbischen Albvereins Heilbronn waren von Sternenfels nach Stetten a.H. unterwegs. Auf etwa halber Strecke der insges. 19 km machten sie bei der Kopfrainhütte eine kurze Rast.
In der Ortsmitte von Sternenfels begann für 12 Teilnehmer die Wanderung des Schwäbischen Albvereins Heilbronn, nachdem sie mit der S-Bahn nach Oberderdingen-Flehingen und von dort mit dem RBS-Bus zum Ausgangsort gefahren sind. Der Weg verlief bis zum Zielort Stetten a.H. im Wesentlichen in nord-östlicher Richtung. Nach wenigen 100 m verließen die Wanderer die nach Leonbronn führende L 1103 und wanderten entlang des Waldrands, später im Wald zum Ameisenbühl. Bald darauf überquerten sie die L 1103 und gingen anschließend über freies Feld in nördlicher Richtung auf Ochsenburg zu. Der Ort blieb aber, genauso wie Leonbronn, rechts liegen. Nördlich von Ochsenburg nahm dann der Hartwald die Wanderer für gut 10 km Wegverlauf auf. Am Ottilienberg mit seiner ehemaligen Befestigungsanlage wanderte die Gruppe in größerem Abstand vorbei und wandte sich nach weiteren 1 ½ km nach Osten. Bis hierher verlief die Strecke auf durchschnittlich 310 Höhenmetern. Nun begann ein Abstieg von rund 130 Höhenmetern. Im weiteren Verlauf verließen die Wanderer den Wald und erreichten über Feld- und Wiesenfluren ihr Wanderziel. Unter der Führung von Armin und Brigitte Doering hatten die Teilnehmer bei einem durchschnittlichen Alter von knapp über 70 Jahren beachtliche 19 km Wegstrecke hinter sich gebracht. HB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.