"Wie viel schöner ist das Leben wenn wir einen Hammer heben“

Heilbronn: DGB-Haus | Helmut Müller aus Heilbronn erzählt die Geschichte der Hammer-Brennerei. 1861 vom jüdischen Kaufmann Max Landauer gegründet, entwickelt sich das Unternehmen Landauer & Macholl in Heilbronn zum größten Spirituosenhersteller im südwestdeutschen Raum mit dem breitesten Spektrum an hochwertigen Spirituosen in Deutschland.
Die Geschichte der Hammer-Brennerei ist zugleich die Geschichte jüdischen Unternehmertums. Eine Geschichte von Familienzusammengehörigkeit, der Einbindung in ein gut funktionierendes jüdisches Netzwerk und in die jüdische Kultur. Eine Geschichte auch, die von unternehmerischem Wagemut zeugt, von Verhandlungsgeschick und kämpferischem Eintreten für die persönliche Sache und den Unternehmenserfolg. Aber auch eine Geschichte der Verfolgung, der Erniedrigung, Verleumdung und Entrechtung.

Im Anschluss bietet Markus Weisser aus Erlenbach eine Verkostung der wiederbelebten Jubelbrand-Produkte an
Weisser interessierte sich schon seit seiner Kindheit für Geschichte, speziell für Heilbronner Wirtschafts- und Stadtgeschichte. Bei seinen Recherchen stieß er auch auf das alte Traditionsunternehmen „Landauer & Macholl Branntwein-Brennerei und Likörefabrik Heilbronn“. Die Firma musste 1981 aufgrund von erhöhter Alkoholsteuer, Absatzeinbrüchen und Investitionsstau seinen Betrieb einstellen.
Nahezu drei Jahre beschäftigte er sich von da an immer intensiver mit dem ehemaligen Heilbronner Traditionsunternehmen, seiner Geschichte, den Produkten und den Menschen, die dahinterstanden.
Er sicherte sich schließlich die Markenrechte des »Jubelbrandes« von der Firma Berentzen. Nachdem er lange nach einer geeigneten Brennerei auf der Suche war, die sowohl die gewünschte Qualität garantiert, als auch in ausreichender Menge herstellen kann, wurde er in Dudenhofen bei Speyer fündig. Dort wird der Jubelbrand in V.V.S.O.P.-Qualität produziert,
Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, den 11. Oktober um 19.30 Uhr im DGB-Haus Heilbronn, Gartenstraße 64
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.